Solved444 views

Hallo,
leider bekomme ich den Button rein mechanisch gar nicht zusammen gebaut. Das bedeutet, dass ich:

  1. den Mikroschalter nicht eingesetzt bekomme, habe da extrem bedenken etwas abzubrechen. Da müsste ich die die beiden Seiten schon stark auseinander biegen (rot markiert im Bild unten).
  2. Das Einsetzen in den Schalter (wie in Abbildung 5 auf Seite 7 zu sehen ist) gelingt mir auch nicht, da ich dann den Mikroschalter ja drehen müsste und da scheinen die Noppen einfach zu hoch zu sein, sodass sie nicht in die Führung passen.
  3. Wundere ich mich über die zwei Kontakte die mein Mikroschalter seitlich hat, auf allen Abbildungen hat er nur einen (seitlich, siehe zweites Bild).

Kann hier jemand helfen? Ist der Zusammenbau wirklich mit so viel Kraft zu bewerkstelligen? Oder gibt es einen Kniff, der mir hier nicht einfallen will?
>>>>>>>>>>>>edit<<<<<<<<<<<<< Hallo Nils, besten Dank tut mir leid, dass ich in meiner Frage antworte, aber das System sagt mir "Question is closed for answers" und ich sehe nicht, wo ich etwas daran ändern könnte. Darum nun hier. Vielen Dank für das Video, Du setzt die Teile genau so zusammen, wie ich es zuvor auch probiert habe. Inzwischen habe ich alles zusammen bekommen, bei mir ging das jedoch nur sehr sehr schwer (hatte Druckstellen an den Fingern und wirklich bedenken, dass alles abbricht). Ich denke hier habt hier in der Produktion wahrscheinlich große Schwankungen in den Maßen. Das eindrehen des Buttons habe ich nur mittels einer Zange hinbekommen. Ähnliches habe ich später auch beim Holzwürfel bemerkt, den zusammen zu setzen war auch wieder schwierig (und ging nur mit mehrfachem hin und her der Seitenwände, jetzt da ich alles zusammen habe, scheinen die Wände auch unter Druck zu sein, da die Maße der Löcher im Deckel nicht genau genug sind). Schließlich habe ich auch noch die Schraube c nur 6 statt 8 mal und leider passt keine meiner Schrauben in die Abstandshalter (habe zwar auch welche, die sind aber wohl etwas dicker und meine übrigen Schrauben passen allesamt nicht, wäre Euch dankbar, wenn ich da noch zwei bekommen könnte). Noch etwas zur Anleitung: den Raspi habe ich zweimal montiert, da man auf Seite 6 nicht erkennen kann, dass man den auch auf die "falsche" Seite schrauben kann, das sieht man aber auf Seite 12, da sonst der Lautsprecher nicht passt. Vielleicht baut ihr da einen Hinweis ein... Ansonsten bin ich jetzt erst Mal durch mit dem basteln und bin auf den Programmierteil gespannt... Grüße Thomas

Question is closed for new answers.
Edited question

Guten Tag thomas_s,
zu 1. und 2. habe ich Ihnen ein kurzes Video vorbereitet. In diesem Video setze ich den Schalter zusammen. Der Trick dabei ist eigtl. nur, dass der niedrigere Noppen schon in den Mikroschalter gesteckt wird. Dann kann man mit geringem Kraftaufwand den Mikroschalter in das Buttongehäuse drücken.
Das drehen des Bajonettverschlusses benötigt beim ersten Verschließen etwas mehr Kraft (damit soll sichergestellt werden, dass der Button auch fest miteinander verbunden ist und nichts wackelt).
zu 3.:

Dass der Mikroschalter 3 Kontakte hat, liegt daran, dass man diesen in 2 verschiedenen Arten nutzen kann (am jeweiligen Kontakt durch Abkürzung beschrieben):

  1. NC = normally closed – An diesem Kontakt ist der Stromkreis bei nicht gedrücktem Schalter geschlossen und wird bei Betätigung unterbrochen.
  2. NO = normally opened – An diesem Kontakt ist der Stromkreis bei nicht gedrücktem Schalter unterbrochen und wird bei Betätigung geschlossen.

Der dritte Kontakt „COM“ (steht für common) ist das gemeinsame Massepotential. Diesen Kontakt teilen sich die Betriebsarten „NC“ und „NO“.
Für den Talking Pi wird der Mikroschalter als NO Taster genutzt.
Mit freundlichen Grüßen
Nils (Joy-IT)

Selected answer as best